Kaffee
Inhalt
Schnippsel
AGB Impressum Kontakt

Elke Schumacher

Elke Schumacher wurde am 31.12.1946 in Marburg geboren. Aufgewachsen ist sie in Marburg und Limburg, wo ich während der Gymnasialzeit im Internat war. Sie lebt seit 1966 mit ihrem Mann im Saarland, hat in Saarbrücken Sozialarbeit studiert, verschiedene psychotherapeutische Ausbildungen absolviert und viele Jahre therapeutisch gearbeitet; seit längerem ist sie in einer kirchlichen Beratungsstelle für Aussiedler und Flüchtlinge in der Landes-aufnahmestelle des Saarlandes tätig.

Eine möglichsgt naturnahe Lebensweise auf dem Land mit Garten, Katzen, Ziegen, Hasen und Hühnern ist willkommener Ausgleich Ausgleich und Kraftquelle. Bewahrung der Schöpfung und die Förderung einer ganzheitlichen Sichtweise sind ihr wichtige Anliegen, für die sie sich auch mit Lyrik und Prosa engagiert. Ihre Themen sind Begegnungen, Erfahrungen, Biografisches, politisch-gesellschaftliche Aktualitäten - und immer wieder die Natur, die “ewige Quelle des Staunens”.

Mitgleid im österreichischen Verein der SchriftstellerInnen und KünstlerInnen, Wien.1993 Verleiung des “Goldenen Schnawwels” des Saarländischen Rundfunks für “Revolution”, ein Gedicht in moselfränkischer Mundart.

1998 wurden Gedichte von mir in dem Buch “Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele - 32 neue LyrikerInnen” veröffentlicht und auf CD gesprochen, Herausgeber und Rezitator Lutz Görner, Verlag Reziteater Köln.

2000 erschien mein Gedichtbändchen “Tief in mir” mit einem Holzschnitt des Holz- schneiders und Dichters Heinz Stein in der Reihe “Tag und Traum” im Xylos-Verlag, Gelsenkirchen.

2000 Veröffentlichung in der “Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichts” München, Anthologie III sowie in der Anthologie “Tränen” im Geest-Verlag, Alfred Büngen, Ahlhorn, und Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitschriften.2001: Veröffentlichungen in der Anthologie “Kleine Wunder”, wort und mensch-Verlag, Waltraud Weiß, Köln.

im “Kunst und Lyrik-Kalender” für 2002 bei Edition Wendepunkt, Betti Fichtl, Weiden, mehrmals in der “Internet-Matinee” (www.ew-buch.de) und in den “Lyrischen Saiten” aus dem gleichen Verlag, im Buch “Durch die Jahreszeiten in Wort und BIld” sowie im Buch “Weihnacht”, Dez. 2001, ebenso Edition Wendepunkt, in der Anthologie 2001 “Kindheit im Gedicht” der Goethe-Brentano-Gesellschaft Frankfurt/Main sowie erneut in der Anthologie IV der “Nationalbibliothek des deutsch-sprachigen Gedichts” München,

Veröffentlichungen von Gedichten, Geschichten und Aphorismen in versch. Zeitschriften (z.B. “Zeichen” Hamburg, “Lebensbaum” Bad Windsheim, “Überblick” Saarbrücken, “Gedanken-Fontäne” Hattingen), sowie Neuauflage der CD “Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele” bei Naxos, Herausgeber und Rezitator Lutz Görner.

2002: Anthologie “Kostbarkeiten”, Edition Wendepunkt, ebenso “Internet-Matinee” mehrmals in den Zeitschriften “Gedanken-Fontäne”, “Lebensbaum” sowie “Literarische Kostproben”, Wien. “ZEITschrift” Lesebücher Nr. 115 und 119, Wolfgang Hager, Stolzalpe, Österreich, “Poesie-Telefon Saar der Universität Saarbrücken”, gesprochen von Prof. Gutenberg, 1. Preis für Poetisches zum Thema Wildrose der Fa. Weleda für das Wildrosengedicht, Anthologie “TOD”, 

M.H. Korb-Verlag Frankfurt, Anthologie V der “Nationalbibliothek”, München, Anthologie “Weihnacht” der Goethe-Brentano-Gesellschaft Frankfurt, “Zukunft-Heute”, Zeitschrift, Astrid Wiechers, Mertesdorf, “Saarbrücker Zeitung”,“Lyrik-Kunst-Kalenderbuch 2003” sowie “Tage in Dur und Moll”, Antholigien, Edition Wendepunkt, Weiden