Kaffee
Inhalt
Schnippsel
AGB Impressum Kontakt

Brigitte Pixner

 

 

geboren in Wien, Jusstudium.

Schreibt Lyrik, Erzählungen, Aphorismen, Science fiction und verfasste inen Roman.1981 bis 1987 verantwortliche Redakteurin und Herausgeberin von Bakschisch – Zeitschrift für humorvolle und skurrile Texte (und Grafik). Erzählungen und Gedichte in Zeitungen (u.a. „Brigitte“, „die frau“, „Die Furche“, „Pannonia“, „Rheinischer Merkur“, „Salzburger Nach- richten“, „Wiener Journal“, „Wiener Zeitung“) in Anthologien (u.a. bei Arena, Heyne, Mosaik, PEN-Club, Suhrkamp, Rowohlt), in Schullesebüchern, Kalendern und im ORF. Textveröffentlichungen in engl., span., u. ungar. Sprache. Theodor-KörnerFörderungspreis (Roman) 1985.Vertonungen: Alexander Blechinger, Eusebio Apostolache, F. Wagner, G. Haussner

 

BUCHVERÖFFENTLICHUNGEN:

„Zeitflocken“ (Ged.), „Blau-Säure-Bilder“, (Ged.), „posthuman“ (Prosa), „Spitzbergen rückt näher“ (Ged.), „Die Zeit hängt am Haken“ (Ged.), „Der Geist aus der Flasche trinkt Coca-Cola“ (Ged.), 1996, Verlag Johannes Heyn), „Das Kuckucksei – heitere Verse“ – mit Grafiken von Paul Flora, Johannes Heyn, 1997.„Da schau her ! – Pfiffiges in Mund-Art“, Johannes Heyn, 1999.Bei Heyn erscheint im Herbst 03 „Die Wienothek“, heitere Wien-Gedichte